Steamworks-Dokumentation
Bewährte Praktiken bei der Aktualisierung von Spielen
Steam will Spieler stets mit dem neuesten Build Ihres Spiels auf dem neuesten Stand halten. Egal ob Sie einen kleinen Fehler beheben oder einen größeren Zusatzinhalt veröffentlichen – mit Steams Werkzeugen zur Ankündigung von Events und Updates können Sie Ihre Spieler problemlos über alle Änderungen informieren.

Hier finden Sie eine Übersicht guter Praktiken für Updates. Viele dieser Praktiken haben sich für Valve bei größeren Updates unserer eigenen und vieler anderer Produkte auf Steam bewährt.

Unabhängig davon, ob Sie einen kostenlos spielbaren Dienst oder eine Geschichte für Einzelspieler anbieten, können Updates Ihre Benutzerbasis erhöhen und deren Engagement mit Ihrem Produkt vertiefen. Allgemeine Informationen zur Kommunikation mit Kunden finden Sie in unserer Dokumentation zu bewährten Moderationspraktiken und die volle Präsentation von Robin Walker (in Englisch) während der Steam Dev Days.
Hinweis: Kunden erwarten, dass sie Ihr Spiel und zukünftige Updates über den Steam-Client herunterladen können. Verwenden Sie unbedingt Steam für Ihre Aktualisierungen, sodass Nutzer Inhalte herunterladen können, nachdem das Spiel bereits gestartet wurde. Steam ermöglicht es einheitlich allen Kunden, den Zeitpunkt und Ort ihrer Downloads selbst zu verwalten. Dies kann nicht nur zu bedeutenden Leistungssteigerungen führen, sondern auch zu Kosteneinsparungen für Entwickler.

Updates zu jeder Zeit

Updates sind ein wichtiger Teil des Produktlebenszyklus und eine sehr bedeutsame Form der Kommunikation mit Kunden. Sie sind notwendig, um Fehler zu beheben und Probleme zu lösen und bieten gleichzeitig eine großartige Gelegenheit, um neue Inhalte, Spielmodi und Funktionen hinzuzufügen. Dies hält das Interesse am Spiel aufrecht und kann darüber hinaus neue Spieler gewinnen.

Über Steam können Sie Ihr Spiel jederzeit nach Ihrem eigenen Zeitplan reparieren oder ihm Inhalte hinzufügen. Aktualisieren Sie so häufig wie nötig. Bitte behalten Sie jedoch in Erinnerung, dass Spieler, die Ihr Spiel installiert haben, jedes Update herunterladen müssen, bevor sie Ihr Spiel wieder starten können. Bedenken Sie dies bitte, wenn Sie größere Updates planen.

Planung & Ziele

Damit Ihr Update die bestmögliche Wirkung erzielt, sollte zuerst sein Zweck eindeutig sein. Es kann verlockend sein, von Spielern gemeldete oder beim Testen Ihres Spiels entdeckte Fehler stets sofort zu beheben, doch bedenken Sie längerfristige Inhaltsupdates, damit Ihre Spieler sich weiterhin mit dem Spiel beschäftigen und weiterspielen.

Egal ob groß oder klein ist, jedes Update ist eine Art Kommunikation mit Spielern, die ihnen zeigt, dass Sie auf Spieler-Feedback hören und sich dafür interessieren, die Spielererfahrung zu verbessern.

Fehlerbehebungen & Patches

Der beste Weg mit Ihren Kunden zu kommunizieren ist Ihr Spiel zu aktualisieren und zu reparieren. Wenn Sie von Ihren Kunden hören, dass sie Fehler im Spiel entdeckt haben, gibt es keine bessere Antwort als den Fehler so schnell wie möglich zu beheben (falls angemessen). Steam macht es Ihnen einfach, jederzeit aktualisierte Builds auf Wunsch hochzuladen. Nutzen Sie bitte diese Funktion, um weiter an Ihrem Produkt zu arbeiten und Kunden bei Problemen zu helfen.

Es ist nützlich im Vorfeld zu einem Update in Ihrem Steam-Communityhub eine Ankündigung zu veröffentlichen, sodass Kunden wissen, was sich geändert hat. Dies zeigt auch Ihren Kunden, dass Sie ihnen zuhören und an den gemeldeten Fehlern arbeiten.

Große Inhaltsupdates

Kontinuierliche Verbesserungen an Ihrem Produkt sind unabdingbar, doch Ihre Kundenkommunikation zu diesen Updates kann noch ausschlaggebender sein. Wir haben bei unseren eigenen Spielen festgestellt, dass größere Updates maximal alle ein bis zwei Monate veröffentlicht werden sollten; dies macht ein Update groß genug, um das Interesse von Spielern zu wecken. Darüber hinaus können wir vor der Auslieferung Spieler mit einer Vorankündigung einen Eindruck von dem entsprechenden Update vermitteln und Spannung auf die neuen Inhalte erzeugen.

Ihre Vorgehensweise kann mit wachsender Erfahrung variieren und hängt z. T. davon ab, auf welche Art Updates Ihre Spieler positiv reagieren. Im Folgenden finden Sie einen auf unseren Erfahrungen basierenden Beispielprozess, den wir mit der Zeit anhand von Spieler-Feedback und dementsprechend verschiedenen Ansätzen verfeinert haben:

  1. Liefern Sie einen Vorgeschmack auf das Update: Liefern Sie 3 – 4 Tage im Voraus einen Vorgeschmack auf das Update (z. B. in narrativer Form). Machen Sie Andeutungen, entfachen Sie Spekulationen und begeistern Sie Ihre Kunden. Sie können auch Ressourcen für die Berichterstattung über Ihr Produkt zur Verfügung stellen.
  2. Verfolgung von Foren und Feedback: Verfolgen Sie Foren und Feedback bevor Sie das Update tatsächlich veröffentlichen, damit Sie Ihren Inhalt entsprechend verbessern und optimieren können. Stattdessen können Sie auch herausfinden, welche Elemente Ihre Spieler am meisten begeistern, damit Sie diese entsprechend hervorheben können.
  3. Hervorhebung von Funktions- und Gameplay-Änderungen: Heben Sie in Ihren Vorankündigungen Änderungen an Funktionen und Gameplay hervor, um Sichtbarkeit, Spekulationen und Begeisterung zu steigern. Wenn Sie diese Details nach und nach enthüllen, können Spieler den Inhalt analysieren und durchdenken, bevor sie ihn tatsächlich spielen.
  4. Erschaffung von Metagames oder Wettbewerbe: Erschaffen Sie Metagames oder Wettbewerbe, die es Ihren Kunden ermöglichen, das Produkt effektiv an Freunde oder anderen Spielern zu vermarkten. Dies gibt Ihren Kunden die Möglichkeit, an der Spielwelt teilzuhaben.

Beispiele: Sehen Sie sich als ein Beispiel für die Ankündigung von Updates die neuesten Updates für Counter-Strike: Global Offensive unten auf der rechten Seite der CS:GO Webseite sowie die Dota-2-Updates hier und hier an.

All diese Elemente lassen sich unabhängig von Genre und Teamgröße für jedes Produkt vewirklichen. Wir empfehlen, die direkte Kommunikation mit Kunden und deren Feedback dem Team zu überlassen, das die Inhalte entworfen und erstellt hat. Dies bedeutet NICHT, dass Ihr Level-Designer den ganzen Tag damit verbringen soll, auf Fragen im Steam-Forum zu antworten. Es bedeutet jedoch, dass es zu den Aufgaben des Entwicklerteams zählt, Feedback zu lesen und die Kommunikation mit der Community zu pflegen, statt die Verantwortung dem Community-Manager oder einem separaten PR-Team zu übergeben. Sehen Sie sich für konkrete Beispiele und Anregungen die gesamte Steam Dev Days-Präsentation an.

Zusatzinhalt oder Teil des Basisspiels?

Wenn Sie neue Inhalte für Ihr Spiel veröffentlichen, haben Sie mehrere Optionen wie Sie diesen Inhalt Ihren Spielern zur Verfügung stellen können. Sie können ihn als herunterladbaren Inhalt (Zusatzinhalt) oder als Kauf im Spiel anbieten. Wahlweise können Sie ihn auch einfach dem Basisspiel als freie Inhaltsaktualisierung beifügen.

Im Folgenden finden Sie ein paar Vorschläge für bewährte Praktiken:
  • Kostenlose Inhalte => Teil des Spiels: Wenn Sie Inhalte kostenlos zur Verfügung stellen möchten, empfiehlt es sich, diese als Teil Ihres Basisspiels beizufügen. Auf diese Weise erhalten Ihre Spieler den neuesten Inhalt ohne manuell auf „Herunterladen“ klicken zu müssen (was bei einem kostenlosen Zusatzinhalt der Fall wäre).
  • Kleiner käuflicher Inhalt => Käufe im Spiel: Wenn Sie kleine kaufbare Zusatzinhalte, wie Hüte, einzelne Waffen oder Verbrauchsgegenstände hinzufügen möchten, haben Sie die Wahl, diese als Einzelkäufe im Spiel anzubieten. Steamworks verfügt über einen simplen und praktischen Steam-Inventardienst; diese Art des Vertriebs erfordert jedoch die Verwendung von Steam-Mikrotransaktionen, welche sämtliche Käufe und Währungsumrechnungen handhaben.
  • Großer kaufbarer Inhalt =>Zusatzinhalt (DLC): Bei größeren Inhalten, wie Karten, neuen Spielmodi oder Erweiterungen, empfehlen wir die Verwendung unserer Funktion für Zusatzinhalte (DLC). Dies ermöglicht es Spielern, den Inhalt separat zu installieren und reduziert die Dateigröße für Nutzer, die den Zusatzinhalt nicht gekauft haben. Außerdem können Sie auf diese Weise einen beträchtlichen Inhalt Ihres Spiels auf dessen offizieller Shopseite anbieten.

Testen

Bevor Sie ein Update zur Verfügung stellen, sollten Sie es vorher als Steam-Build testen. Hierfür stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Dokumentation zum Testen auf Steam.

Hochladen Ihres Updates

Folgen Sie zur Aktualisierung Ihres Spiel- oder Software-Builds denselben Schritten wie zur Erstellung Ihres Erstbuilds in SteamPipe. Weitere Details finden Sie hier: SteamPipe-Dokumentation.

Nachdem Ihre Anwendung für Kunden veröffentlicht wurde, erhalten Ihre Kunden den Build, der als Standardbuild markiert ist. Zum Testen Ihres Updates sollten Sie zunächst den neuen Build über SteamPipe hochladen. Setzen Sie dann diesen Build auf Testbranch mit Passwort, damit Sie ihn testen können, bevor Sie ihn zum Standardbranch verschieben. Siehe oben unter „Hochgeladene Builds verwalten“ zur Auffrischung bezüglich der Verwaltung Ihrer Build-Branches.

Veröffentlichen Ihres Builds

Sobald Sie Ihren Build hochgeladen und getestet haben, sind Sie dazu bereit, ihn für Spieler zu veröffentlichen. Dazu ändern Sie bitte den gewünschten Build in den neuen „Standard“-Build. Wenn Sie neue Depots beim Hinzufügen dieses neuen Inhalts erstellt haben, stellen Sie sicher, dass Sie diese allen Shop- und Schlüsselpaketen beifügen. Für weitere Details lesen Sie bitte die Paketdokumentation.

Ankündigung Ihres Updates auf Steam

Kündigen Sie Ihr Update an, sobald Sie bereit sind, es auf Steam zu veröffentlichen. So schaffen Sie direkt einen Ort für gezieltes Feedback. Steam bietet eine Anzahl von Möglichkeiten zur Ankündigung Ihres Updates und Verbreitung der Nachricht an.
  • Verwendung von temporärem Artwork: Sie können temporäre Kapselbilder verwenden, um Kunden über Updates Ihres Spiels zu informieren. Im Bereich „Shopseite bearbeiten“ auf Steamworks under dem Reiter für grafische Elemente finden Sie einen Abschnitt zur Definition temporärer Elemente. Weitere Informationen zu Temporären Artworks
  • Veröffentlichung von Ankündigungen: Wenn Sie ein Event oder eine Ankündigung veröffentlichen, wird dies auf Ihrer Shopseite, in der Steam-Bibliothek und jedem Kunden angezeigt, der Ihrem Spiel folgt (dies ist von Ihrem Communityhub oder Ihrer Shopseite aus möglich). Dies ist auch über der „Downloads“-Leiste im Steam-Client verfügbar. Weitere Informationen zu Events und Ankündigungen finden Sie hier.
  • Angebot von Rabatten: Wenn Sie das Meiste aus einem größeren Inhaltsupdate herausholen möchten, empfehlen wir, zeitgleich einen Rabatt auf Ihr Spiel anzubieten. Dies erregt Aufmerksamkeit und kurbelt Interesse an und kann Spielern einen weiteren Grund dafür zu geben, Ihr Spiel jetzt zu kaufen. Zusätzlich dazu werden Spieler, die Ihr Spiel auf ihrer Wunschliste haben, per E-Mail über das Angebot informiert. Dies funktioniert sehr gut in Kombination mit vorübergehenden Artworks wie oben beschrieben. Weitere Informationen zu Rabatten finden Sie hier.
  • Verwendung von Update-Sichtbarkeitsrunden: Bei einer größeren Inhaltsaktualisierung können Sie eine Steam-Update-Sichtbarkeitsrunde verwenden, damit Ihr Update auf der Startseite des Steam-Shops erscheint. Dies ist nützlich, um die Neuigkeit über Ihr Update unter existierenden sowie potenziellen Kunden zu verbreiten. Außerdem erscheint Ihr Titel auf der Seite für aktualisierte Produkte.
    Veröffentlichen Sie bei einer Produktupdate-Sichtbarkeitsrunde zunächst eine Ankündigung mit Details zu Ihrem Update in der Steam Community. Weitere Informationen finden Sie in unserer Dokumentation zu Update-Sichtbarkeitsrunden auf Steam.